Die Geschiche der Weine von Teperberg – was macht den Unterschied

Israel Weine. Selbstverständlich kosher und mevushal.

Weine aus Israel

Teperberg Weine werden weltweit mit Erfolg versendet.

Nachdem der aus Odessa in Russland stammende Avraham Teperberg vor der Armee des russischen Zaren nach Österreich floh, kam er dort das erste Mal mit der Kunst der Weinherstellung in Berührung. Als er sich nach mehreren Jahren in Jerusalem niederliess, gründetete zusammen mit seinem Sohn Ze’ev Zeid 1850 die Efrat Weinkellerei. Allerdings wurde erst im Jahre 1870 die Kellerei kommerziell betrieben.

Rabbi Ze’ev Zeid verstarb im Jahre 1905 und sein Sohn Mordechai Shimon, die dritte Teperberg Generation, übernahm nun die Weinerei.

In den darauffolgenden Jahren, als Europa in der Mitte des zweiten Weltkriegs stand, begann die Weinerei zunehmend an Beliebtheit zu gewinnen uind wurde immer rentabler. Österreichische, in Israel stationierte Soldaten, genossen die die Weine der Familie Teperberg, zumal die Weinkellerei offizieller Weinlieferant der Armee war.

Aber 1929 sah es für die Familie Teperberg plötzlich recht ungünstig aus, so dass Rabbi Mordechai Shimon damals in Betracht zog Israel zu verlassen und sich dem Studium der Torah zu widmen. Nach einer Aussprache mit den Rabbinern der damaligen Generation beschloss Mordechai doch in Israel zu bleiben und betrieb die Weinkellerei weiter. Trotz einiger schwerer Jahre über nahm die vierte Teperberg Generation die Zügel in Hand und der erst 18-jährige Menachem stiess zur Firma hinzu.

Menachem und sein Bruder Itzhak gründeten 1950 eine Zweigstelle der Teperberg Weinkellerei, nahe Nahalat Itzhak. Nach dem Tod von Itzhak im Jahr 1960, übernahm Menachem die Weinerei komplett. Die Nachfrage stieg und es musste expandiert werden. Deshalb kaufte Menachem zusätzliches Land in der Nähe von Motza, etwas ausserhalb von Jerusalem.

Der jetzige Inhaber in fünfter Generation der Teperberg Familie, Moti Teperberg, führte damals eine neuartige Technik der Weinproduktion ein. Dazu gehörten ein verbessertes Kühlsystem, sowie die Erweiterung von Finessen in der Weinherstellung.

Moti Teperberg führt die Weinkellerei bis zum heutigen Tage mit zunehendem Erfolg.

Weine unter www.heissmann.ch (www.heissmann.ch/de/88-teperberg-mevushal-rotwein)

Pressekontakt:

HEISSMANN Health, Beauty & Life
Herr Josef Heissmann
Bärenholzstr. 2
8537 Nussbaumen

Tel.: + 41 (0)52 740 06 20
www.heissmann.ch
eMail: info@heissmann.ch

Veröffentlicht in der Kategorie: Mode, Lifestyle und Trends